logo

Erschaffe deinen Traumjob

 

 

Ich arbeite in einem sehr überlaufendem Beruf. Jeder möchte gerne mit der Fotografie Geld verdienen. Man braucht für gute Bilder keine Vollformatkamera mehr, denn selbst mit einem guten Handy kann man tolle Bilder machen. Ja die Konkurrenz belebt das Geschäft, aber was ist, wenn die Fotografinkollegin im Ort Shootings für 59 € anbietet und ein paar Photoshopkenntnisse hat? Den Qualitätsunterschied sieht der Kunde sehr selten und spart lieber Geld. Es wär gelogen, wenn mich so etwas kalt ließe und mich nicht manchmal auch zur Verzweiflung gebracht hat. Solche Sachen muss man richtig anpacken und deshalb erschaffe ich mir jetzt meinen Traumjob.

Zunächst ist natürlich ein Alleinstellungsmerkmal wichtig. Ich habe mittlerweile einige davon und arbeite sie auch noch weiter aus. Mein erstes Alleinstellungsmerkmal war hier im Ort zunächst die Bildbearbeitung. Niemand hat hier professionell bearbeitete Bilder angeboten. Die Zeiten sind allerdings schon lange vorbei. Zudem bin ich auch noch Make up Artist. Ein Shooting mit Make up und Styling ist natürlich für viele Kunden sehr interessant. Aber auch das macht mich hier in der Umgebung nicht mehr besonders. Deshalb arbeite ich jetzt weitere Fähigkeiten aus, um auf diesem Markt bestehen zu bleiben. Ich arbeite schon seit einigen Jahren als Fotografen- und Modelcoach. Zudem unterrichte ich Make up Artists und gebe Photoshopkurse. Das positioniert mich bislang ganz gut. Es reicht mir aber noch lange nicht.

Seit einigen Monaten arbeite ich deshalb mit Ultim8media zusammen und biete jetzt auch Homepagedesigns und Imagefilme an. Jetzt habe ich zufällig gesehen, dass sich auch das einige Konkurrenten in der Umgebung abgeguckt haben. Man kann sich einfach auf solchen Ideen nicht mehr ausruhen und ich verstehe auch, dass Kollegen Ideen kopieren. Man kann schließlich das Rad nicht neu erfinden.

Deshalb wird jetzt der Coachingbereich etwas weiter ausgebaut. Ich werde mehr Videotutorials machen, DVD’s produzieren, einen Itunes-Podcast starten, Bücher schreiben und Webinare geben. Zudem werde ich jetzt meine Nähskills ausbauen und aufwendige Kostüme kreieren, die ich nach den Shootings verkaufe. Das Thema „Stocks“ beschäftigt mich auch schon sehr lange und wird deshalb jetzt richtig angepackt.

Ich darf einfach nicht stehen bleiben, denn die Konkurrenz belebt das Geschäft, belebt mich und belebt meine Zukunft.

 

 

Leave a reply